Über mich

Zuerst ein paar Worte dazu, was mir in Bezug auf mein Wirken wichtig ist:

Es ist mir sehr wichtig, meinen Klienten eine ehrliche, professionelle und ganzheitliche Arbeit anzubieten. Dabei ist mir auch die persönliche und umfassende Beratung ein besonderes Anliegen. Jeder soll den Raum haben den er benötigt...

Das Vertrauen meiner Klienten betrachte als ich Auftrag. Deshalb wende ich nur Maßnahmen an, die ich selbst „erfahren“ habe. In vielen eigenen Rückführungen (als Klient) habe ich viele Erfahrungen gesammelt, die es mir ermöglichen, meinen Klienten alles aus „erster, selbst erlebter Erfahrung“ näher zu bringen. Das Gleiche gilt für alle Anwendungen im Bereich der ganzheitlichen Therapie.

Genauso selbstverständlich ist es für mich, dass meine Arbeit vollkommen neutral in Bezug auf Glauben und Religionen ausgeübt wird. Die Meinung der Klienten über Wahrheitsgehalt und die Zusammenhänge der spirituellen Anwendungen respektiere ich. Ich gehöre keiner Sekte oder esoterischen Verbindung an und respektiere die individuellen Weltanschauungen meiner Klienten!

Der Versuch mich selbst zu beschreiben:

Aufgewachsen bin ich in einem strukturschwachen Gebiet, der Vulkaneifel. Einerseits könnte man sagen, dass ich eine recht normale Kindheit erlebte, andererseits weiß ich heute, dass sich viele Blockaden, Glaubenssätze, Muster, etc. während dieser Zeit entwickelten.
Dann folgte die Jugendzeit in der sich weitere Themen manifestierten, Ängste vor der Zukunft, Unsicherheiten, fehlendes Selbstvertrauen, u.v.m
Auch in der Partnerschaft, dem Häuslebauen, Beruf, etc. gab es viele "normale Entwicklungen" aber auch weitere Muster, Rollen, Sorgen, Ängste und so weiter. Dies kann ich rückblickend sagen, denn damals fielen mir diese Dinge nicht wirklich auf. Ich dachte: "das gehört so".
So folgten viele (37) Jahre Krankenpflegetätigkeit, Qualitätsmanagement, Ehrenämter, Familienleben und irgendwann die Berührung mit "tiefergehenden Erfahrungen".
Galt ich doch für nahezu alle Bekannten und Kollegen als sehr Kopforientiert (Logig- und Verstandesbezogen), entschied ich mich aus unerklärlichen Gründen, eine Ausbildung zum Rückführungstherapeuten zu machen. Dachte ich dabei sicher zuerst an den Beweis (oder Nichtbeweis) früherer Leben war ich mehr als überrascht als ich weit mehr - vor allem über mich - erfuhr. Wie gesagt, ich dachte, alles sei in Ordnung, doch dann begegnete ich mir selbst, mit Mustern, Rollen, Masken, Blockaden, Glaubenssätzen, Ängsten und vielem mehr.
Das wundervolle an der Art so zu arbeiten (Rückführungstherapie), war, dass all' diese "Themen" am Ursprung gelöst und transformiert werden konnten.
Ich war wie eine Zwiebel: Schicht für Schicht wurde geklärt und ich entwickelte mich zu einem anderen Menschen. Ich entdeckte mich und zunehmend mehr Freude, Lebensfreude, Sinn, Leichtigkeit, Liebe und Selbstliebe, Wissen und Weisheit, meine Wahrheit und meine Spiritualität...

Gleichzeitig entdeckte ich viele weitere Formen von Heilarbeit, hatte Kontakte zur so genannten Geistigen Welt und begann Bücher über meine Erfahrungen und die Rückführungsarbeit zu schreiben, sowie CD's mit Heilmeditationen zu besprechen.

Das Leben änderte sich kolossal, viele Wandlungen und Veränderungen traten ein. Doch möchte ich keine dieser Veränderungen missen, selbst wenn sie schmerzhaft waren.
Ich habe mein Ich entdeckt... Und entdecke immer weiter.

Ich entdecke im "Normalen Leben", in der Heil- und Rückführungsarbeit, in Seminaren und so weiter. Beispielsweise auch in einer Seminarwoche im Arthur Findley Collage in London. Einige der dort gemachten Erfahrungen ergänzen mein Wirken weiter...

Ergänzungen zur Rückführungs- und Ganzheitlichen Therapie

Ich „durfte eine umfassende Ausbildung zum Rückführungstherapeuten genießen“. Folgende Inhalte waren Schwerpunkte der Ausbildung und finden Anwendungen in meiner Arbeit (bis auf die Hypnose, da ich persönlich die Gefahr der Beeinflussung des Klienten für zu gravierend ansehe):

  • Erlernen von Entspannungs- und Hypnosetechniken
  • Arbeit mit Innerer Familie und Innerem Kind
  • Erfahrungen im Urlicht, der Akasha Chronik und der Zwischenebene
  • Seelenfamilie, Familienthemen, Energieverbindungen
  • Karma, verschiedene Ansätze, Ursache und Wirkung
  • Seelenverträge, seelische und körperliche Krankheit
  • Physische und Psychische Erkrankungen
  • Traumata und Ängste
  • Besetzungen und Implantate, Fremdenergien
  • Atlantis, Lemuria, Avalon...
  • Kosmische und Galaktische Themen
  • Vergebung, verlorene Seelenanteile, Glaubenssätze...
  • Und vieles mehr

Außerdem habe ich eine Ausbildung zum Ganzheitlichen Therapeuten (spiritueller Heiler) nach den Richtlinien des DGH abgeschlossen.
Unter anderem wende ich an:

  • AMA DEUS (Schamanische Heilweise)
  • Begradigung/ Aufrichtung
  • Heilbeten/ Besprechen...
  • Matrix-Quantenheilung
  • Reiki (Als Reiki Meister und Lehrer) - ist etwas in den Hintergrund gerückt
  • Lösen von Altenergien und Blockaden/ Besetzungen
  • Und einiges mehr

Wichtig: Hier ein Hinweis zum Begriff Therapeut:
Die Definition frei nach Wikipedia: „In Deutschland ist die Bezeichnung Therapeut allein oder ergänzt mit bestimmten Begriffen gesetzlich nicht geschützt und daher kein Hinweis auf ein abgeschlossenes Studium. Der Begriff des Therapeuten ist in Deutschland frei und genießt grundsätzlich keinen besonderen Schutz“.

Ich weise ausdrücklich darauf hin, dass ich innerhalb meiner Ausführungen und meiner Arbeit keinerlei Heilversprechen gebe. Wie bei der Ganzheitlichen Therapie/ beim geistigen Heilen sind auch bei der Rückführungstherapie die Selbstheilungskräfte des Klienten angesprochen und von zentraler Bedeutung.

Ganzheitliche Therapie/ Geistiges Heilen und Rückführungen ersetzen nicht den Besuch beim Arzt.

Aktuelles
plugin by Jerry Jakobsfeld
Online-Kongress

Videos

Kontakt

Admin Only