Gästebuch


 
Von Herzen Danke 1
Stefanie Muhr 

15.09.2017, 11:59:13
machine.png 
Lieber Herr Leuwer,ich möchte Ihnen aus tiefstem Herzen für Ihre Bücher und Meditationen danken! Es ist mir gerade ein Anliegen, dies zu tun! Ich habe nun alle Ihre Bücher förmlich verschlungen und sie haben mir unglaublich in meiner Trauerarbeit und meinem „spirituellen Verständnis“ geholfen. Zudem gibt mir die Meditation "Die Quelle der Heilung" sehr viel Kraft. Für meinen Mann war das Buch über "Lucias wunderbare Seelenreise" ein erster wichtiger Einstieg in die Thematik. Wir mussten Silvester 2016 unseren 8jährigen Sohn Frederik gehen lassen, der ein paar Jahre gegen Hirntumore und vieles mehr kämpfen musste und nach einem Hirninfarkt körperlich schwerbehindert war. Zeitgleich hatte ich eine heftige Dualsselenbegegnung, begleitete meine Mutter in ihrer Krebserkrankung und bin selbst erkrankt (es gab einen dringenden Verdacht auf eine schwere Krebserkrankung). Obwohl schon länger auf dem "spirituellen Weg" konnte ich vieles nicht begreifen und hatte auch den Lebensmut verloren. Gerne wäre ich meinem Kind gefolgt. Ihre Bücher haben mir ganz viel Frieden und Verstehen geschenkt und eine ganz neue Sicht auf die Dinge. In den letzten Jahren hatte ich mit vielen Heilerinnen und Heilern zu tun und doch gab es einen großen "missing link", den Sie geschlossen haben. Und auch ich habe zahlreiche Kurse gemacht - Reiki bis zum Meistergrad, Chakra- und Auralesen etc. - und hatte immer das Gefühl, dass mir das trotzdem keinen Frieden und kein umfassendes Verstehen des "großen Ganzen" verschafft. Die Suche ging weiter. Mein Sohn war und ist mir dabei der größte Spiegel und Lehrer. Ihre Bücher geben wir in meiner Trauer sehr viel Kraft und Mut. Vor allem hat mich Ihre ganz offene und authentische Art berührt. Man darf den Weg mitgehen und so kann man auch als LeserIn Stück für Stück begreifen. Das Abstrakte wird verständlich, der Groll und das Unverständnis gegenüber dem Schicksal und den Mitmenschen (und gegen sich selbst) wird weicher und das für uns sehr große Thema der Schuld und Schuldgefühle, nicht alles getan zu haben, durfte in den Frieden gebracht werden. Dafür kann ich nicht genug danken!!! Gerne würde ich Ihnen auch von meinem Sohn Frederik berichten, weil er ein Beispiel dafür ist, wie sehr die Kinder noch mit dem "Himmel" verbunden sind.Als er etwa drei Jahre alt war, sagte er: "Mama, ich habe Dich ausgesucht" und "Mama, Du bist eigentlich gar nicht für diese Welt gemacht, aber wir sind gleich und kommen vom selben Ort". Mit vier Jahren, kurz vor seinem ersten Hirntumor, erklärte er mir: "Ich möchte gerne Gott näher kennenlernen, aber dafür muss ich erst tot sein, daher warte ich noch etwas." (Ich habe mir das immer aufgeschrieben).Ebenfalls erklärte er mir, dass wir gar keine Nabelschnur bräuchten, weil wir "auch so immer verbunden sind". Wirklich verdutzt war ich, als er mir im letzten Sommer mit 7 Jahren unter bitterlichen Tränen sagte, dass er nicht mehr leben und endlich "nach Hause" wolle: "nach Atlantis"! Wir hatten nie über Atlantis gesprochen, aber er beharrte darauf, dass dort seine Heimat wäre.Es gibt noch viele andere Beispiele, durch die ich förmlich glauben musste, dass er sich an frühere Leben erinnerte. So nannte er z.B. seinen neuen Klimazonen-Spielteppich ganz selbstverständlich "Katahunda" und ich fand heraus, dass es diesen Ort wirklich in Afrika im Regenwald gibt, wo noch viele Reptilien leben, die Frederik faszinierten (noch mehr die Dinos).  

Rückführung2
Daniela M. 2.Teil 
Blankenheim
07.08.2017, 02:04:38
machine.png 
Teil 2
Die Begegnung mit meinen Geistführern war sehr emotional. Das, was diese mir dort gesagt haben, das bestärkt mich sehr seit der Rückführungssitzung, gibt mir Kraft, Mut und Geborgenheit und vor allen Dingen bin ich in der Sitzung wieder in das Gefühl des Urvertrauens gekommen……..und das konnte ich auch in mein jetziges Leben mitnehmen.
Lieber Horst, ich bin absolut glücklich und zufrieden bei dir gewesen zu sein. Es war der richtige Zeitpunkt. Ich kann mir vorstellen, irgendwann nochmal eine Rückführungssitzung zu machen. Es ist auf jeden Fall total spannend und vor allen Dingen enorm hilfreich, viele Dinge in seinem Leben besser zu verstehen, warum sie so sind, wie sie sind. Ich denke oft und gerne an die Sitzung zurück und empfehle dich auch sehr gerne weiter!
Ich habe für mich das Gefühl, dass ganz, ganz viele Dinge bei mir mit meinem „fehlenden“ Urvertrauen zu tun haben bzw. hatten. Dieses Urvertrauen, dieses Geborgensein, konnte ich in großen Teilen durch die Sitzung zurückgewinnen…….. und du hast einen schönen Satz gesagt wie………“man soll das Leben als Spiel betrachten“……..oder Abenteuer? …..oder so ähnlich.
Das hilft mir auch fast täglich weiter,…….denn genau so ist es in vielen Dingen (aber in manchen Situationen zugegeben auch echt schwer)!!!
Lieber Horst, ich möchte dir „DANKE“ sagen für die Rückführungssitzung, für das Gespräch vorher und nachher und für den „lockeren“ Umgang! Vielen herzlichen Dank!!!
Liebe Grüße
Daniela
 

Rückführung
Daniela M. 1.Teil 
Blankenheim
07.08.2017, 02:03:24
machine.png 
Hallo lieber Horst,
ich habe mich ja schon mindestens zwei Jahre mit dem Gedanken beschäftig, eine Rückführungssitzung zu machen aber irgendwie habe ich es immer wieder aufgeschoben. Dein Buch „Die verborgene Wahrheit“ stand auch schon lange in meinem Regal. Irgendwann war es dann soweit und ich habe erst einmal das Buch gelesen, deine Internetseite mir angeguckt und natürlich auch deine Rückführungssitzung auf YouTube mir angeschaut. Ja und dann habe ich endlich einen Termin bei dir gemacht. Ich vertraue darauf bzw. ich bin mir ganz sicher, dass ich diese Sitzung genau zum richtigen Zeitpunkt gemacht habe, sonst hätte ich sicherlich vieles einfach noch nicht verstanden.
Ich habe mich total auf den Termin gefreut!!! Am Tag selber war ich irgendwie seltsamerweise auch nur ein klein wenig aufgeregt. Ich habe mich bei dir bzw. in deinem Haus direkt sehr gut aufgehoben und willkommen gefühlt. Das Vorgespräch war sehr angenehm und locker. Ich fühlte mich rundum wohl!!!
Dadurch, dass ich das Buch schon vorher gelesen habe und auch das Video mir angeschaut habe, habe ich offen zugegeben, gedacht, dass ich nun in mehrere Leben reisen würde, die dann wie ein Film vor mir ablaufen………aber das war nicht wirklich so…….und das war auch vollkommen okay so!!! Soweit ich weiss, wird ja auch immer nur das einem gezeigt, was in dem Moment wichtig ist, bzw. was man verarbeiten kann.
In meiner Sitzung war ich nur kurz in einer speziellen Szene in einem meiner früheren Leben und ansonsten war ich im Haus des „Ich-Seins“, im Urlicht und ich bin meinen Geistführern/Engeln begegnet.
Im Haus des „Ich-Seins“ hatte ich das Gefühl, wie auf Wolken zu schweben. Dieses Gefühl kenne ich sehr gut aus meinem jetzigen Leben. Darüber haben wir ja auch in der Sitzung gesprochen. Durch die Sitzung ist dieses „schwebende Gefühl“ nun nicht mehr beängstigend für mich. Ich kann es einfach da sein lassen bzw. je nachdem erde ich mich dann ganz bewusst.
Im Urlicht hatte ich das Gefühl, dass da zu viel Liebe ist, die ich nicht annehmen kann. Seit der Sitzung ist es so, dass mir klar ist, dass ich nichts tun muss um geliebt zu werden. Ich kann einfach nur ich sein. Das genügt. Das ist ein sehr befreiendes Gefühl!
Dann fühlte ich einen äußerlichen Druck am Kopf. Diesen Druck spürte ich im heutigen Leben bei großer Belastung bzw. Stress. Diesen Druck verspüre ich immer noch ab und zu mal aber es ist sehr, sehr, selten geworden. Der Druck hat seit der Sitzung erheblich abgenommen!
Das Vibrieren der Beine, was ich während der Sitzung spürte und auch im heutigen Leben sehr gut kenne, macht mir nun keine große Angst mehr. Ich „rede mit meinen Beinen“, bzw. lege meine Hände zur Beruhigung auf meine Beine und dann verschwindet dieses Vibrieren meist recht schnell.
Teil 2 folgt 

Sehr angenehme Atmosphäre
Regine 
aus dem Sauerland
22.07.2017, 17:06:17
machine.png 
Hallo Horst,
ich habe den Termin bei dir in angenehmer Erinnerung. Das interessante Vorgespräch hat mir schon viele Impulse gegeben und mich auf mein "Selbst" und die "geistige Welt" eingestimmt. In der Rückführung hatte ich keine dramatischen oder traumatischen Ereignisse zu durchleben. Das Thema hatte aber stark mit Glaubenssätzen und Emotionen zu tun, die mich zur Zeit stark beschäftigen. Ich halte die Rückführungstherapie für eine gute Möglichkeit, sich selbst näher zu kommen und aus diesen Erkenntnissen Änderungen herbeizuführen.
Vielen Dank für deine Zeit!
Regine
 

Ein neuer Blick auf "altes Leiden"...
Da Lie 
Wuppertal
12.07.2017, 18:20:42
machine.png 
...wurde mir während der Sitzung gewährt. Ich finde es besonders toll, dass auch schwere Geschehnisse in einen sinnhaften Kontext gesetzt werden, so dass ich auch nach dem Durchleben einiger "unschöner Dinge" doch bereichert nach Hause gehen konnte. Die Rückführungstherapie ist wirklich eine wunderbare Methode, um sich zu klären und auf der Sinnsuche einen riesen Schritt weiter zu kommen.
Danke lieber Horst, für das umfangreiche Vorgespräch und das Angebot, auch wenn zu Hause noch Fragen etc. kommen mich an dich zu wenden.
Ich habe mich zu jeder Zeit der Sitzung sicher, verstanden und sehr professionell begleitete gefühlt !
Einen herzlichen Dank für diesen erhellenden Tag! 

<< Anfang   1   2   3   4   5   . . .   Ende >>

 
   Guestbook plugin, Ver. 0.8.4 beta 3 by QualiFIRE