Bemer Therapie

Die BEMER® Therapie wirkt in erster Linie durch die erhebliche Verbesserung der Durchblutung und des Stoffaustausches in den kleinsten Blutgefäßen um 40%. Dies bewirkt beispielsweise eine deutliche Unterstützung des Herz-Kreislaufsystems, der Durchblutung, der Heilungsphasen nach Operationen, der Regeneration nach sportlichen Aktivitäten, Behandlung von chronischen Schmerzen, der Unterstützung des Immunsystems, etc.

Viele Zivilisationskrankheiten, Leistungseinbußen und ein schwächelndes Abwehrsystem hängen unmittelbar damit zusammen, dass unsere Zellen mangelhaft mit Sauerstoff und wichtigen „Nährstoffen" versorgt sind. Das können wir durch Änderungen unseres Lebensstils teilweise positiv beeinflussen. Gleichzeitig muss auch sichergestellt sein, dass alle wichtigen Nährstoffe und ausreichend Sauerstoff in sämtliche Organe und Gewebe transportiert werden. Eine funktionierende Durchblutung bis in die allerkleinsten Gefäße ist dafür die Voraussetzung.

Wann kann man die BEMER® Physikalische Gefäß –Therapie einsetzen

Das BEMER® Therapiesystem sorgt dafür, dass alle wichtigen Nährstoffe und Sauerstoff in sämtliche Organe und das Gewebe transportiert werden. Über 50 medizinische Studien beweisen, das dabei die Durchblutung bis in die allerkleinsten Gefäße und die Zellen erreicht wird. So erfolgt der Einsatz zum Beispiel bei: Wundheilungsstörungen, chron. Schmerzen, Stresssyndromen (auch bei Kindern), Erschöpfung, Leistungssport, venösen und arteriellen Durchblutungsstörungen, Beschwerden des Bewegungsapparates, Stoffwechselstörungen, und vielem mehr. Die Referenten wenden das BEMER® Therapiesystem aus Überzeugung selbst, vor allem als Wohlfühlprogramm an.

 

Wir lernten vor einigen Monaten die Bemer® Therapie kennen. Ein reines Therapie und „Wohlfühl-Programm" für den Körper.

 

Die Bezeichnung „Physikalische Gefäßtherapie" kann die weitreichende Wirkung des Gerätes nicht beschreiben. Deshalb hier nur eine Kurzform:

 

Die Anwendung erfolgt mit einem transportablen Gerät und einer Matte auf die man sich legt oder setzt (weitere Zusatzgeräte ergänzen die vielfältigen Möglichkeiten). Elektromagnetische Frequenzen bewirken eine um etwa 40% bessere Versorgung aller Zellen mit Nährstoffen und Sauerstoff. Schlacken, Milchsäure, etc. werden besser abtransportiert. Die Matte wird 1-2 mal täglich angewendet, mindestens 8 Minuten, je nach Anwendung bis zu 16 Minuten. Dabei kann man die Matte bei akuten Erkrankungen einige Tage in einer Praxis, die mit Bemer® arbeitet, anwenden. Auch kann man das System leihen (über einige Wochen…) oder erwerben.
Eine schlechte Mikrozirkulation, sprich eine verminderte Durchblutung der kleinen Blutgefäße beeinträchtigt den Zellstoffwechsel erheblich. Und dabei spricht man von allen Zellen (60 bis 100 Billionen Blut-, Muskel-, Nerven-, Fett-, Hirn-, Organ-,…Zellen). Eine nachgewiesen 40%ige Verbesserung der Ernährung und Sauerstoffzufuhr der Zellen unterstützt viele Therapien, bewirkt sehr oft wesentlich schnellere Heilungsverläufe, vermindert und verhindert die Nachwirkungen vieler Anstrengungen (Sport, Arbeit…), reduziert (heilt oft) Schmerzsyndrome, und vieles mehr. So wird es auch bei Stresssyndromen jeglicher Art, Burn-Out, ADH und ADHS …angewendet. Hier wirkt es auch deshalb, weil es einen positiven Einfluss auf den Stoffwechsel im Gehirn hat.

 

Hier eigene Erfahrungen: Nach Tätigkeiten die immer Muskelkater oder Schmerzen verursachten, ist der Körper entspannt (Brennholz machen, Gartenarbeit…), morgens ist man viel schneller munter (ich beginne fast jeden Morgen auf der Matte), etc.

 

Bei uns oder bei einem unserer Vorträge erhalten Sie viele weitere Informationen und können das BEMER® Therapiesystem selbst testen

Aktuelles
plugin by Jerry Jakobsfeld
Online-Kongress

Videos

Kontakt

Admin Only