Bäume, Pflanzen

Bei Vorträgen, Gesprächen mit Klienten und natürlich auch im privaten Umfeld wird manchmal gefragt, ob denn Bäume und Pflanzen ein Bewusstsein haben, ja sogar beseelt sind. 
Früher, ja, schon als Kind im Alter von etwa 5-7 Jahren fragte ich mich, warum die Erwachsenen so oft sagen: "Ich glaube..." Ich sagte zu mir selbst: "Komisch, Wenn ich doch weiß, das Gott lebt, dann glaube ich doch nicht - ich weiß." Diese Redewendung habe ich nie annehmen können, auch nicht im kirchlichen Glaubensbekenntnis. Natürlich weiß ich das Gott IST. Ich glaube nicht. 
Auch erinnere ich mich an die Kindheit und mein Gespür für Gras, für Bäume auf denen ich kletterte, für Tiere mit denen ich lachte wenn sie mit der rauen Zunge über meine Hände kitzelten. Ich schaute ihnen in die Augen, und fühlte... Ich fühlte auch, das Tiere fühlen.  Irgendwie wußte ich auch, bzw. spürte ich, dass viele traurig waren. Traurig von der Mutter getrennt zu sein?! Ich erinnere mich an die kleinen Kälberboxen in denen sie kurz nachdem sie von der Mutter getrennt wurden, wie verloren standen. Für die Erwachsenen, für den Bauern halt nur ein Tier...

Der Wald war etwas besonderes... Die Ruhe, der Frieden. Auch hatte ich schon als Jugendlicher Sorge um den Wald, ich sah ihn manchmal in Tagträumen kahl, entlaubt vom Schmutz der Menschen. Bilder und Gedanken die mich beschäftigten, auf die ich aber keine Antworten fand. 
Auch nahm ich als Kind oft "wabernde" Energien in der Natur wahr. Auf Wiesen, an Bäumen...

Dann waren diese Wahrnehmungen für etwa 3 Jahrzehnte verschwunden. Doch seit der Arbeit im Ganzheitlichen Bereich kehren diese "Dinge" zurück. In vielen Rückführungen durfte ich auch in Bezug auf das Bewusstsein von Tieren und Pflanzen vergessenes Wissen zurückerlangen.
Warum ich zurückerlangen sage? Nun, weil wir alle dieses Wissen in unserer Seele und in unserem Gesamtbewusstsein tragen. In der Kindheit und danach vergessen wir vieles...

Was entdeckte ich denn wieder "neu"? Nun, es ist so viel, dass ich es hier nur kurz anreißen kann, in einigen Stichworten und Beispielen:

  • Inhalt meiner Rückführungsausbildung war auch das Erleben eigener "ursprünglicher Erfahrungen wie die Existenz als Pflanze, Tier, Teil der Natur..." Es war für mich eine der bewegendsten Erfahrungen. Und dazu eine Erfahrung, die mich sehr beeindruckt und geprägt hat! Beispielsweise die Erfahrung Baum zu sein. Ich bin mir sicher, dass die meisten der heute lebenden Menschen im aktuellen Leben nie einen so tiefen Inneren Frieden, nie eine so innige Verbindung mit der Schöpfung und nie eine so intensive Verbindung mit der Natur und allem was ist, gespürt und erfahren haben. Und das, obwohl auch sie diese Erfahrungen in sich tragen.
    Als Baum war mir bewusst das ich Eins in mir und Eins mit allem was ist, war. Als Menschen wissen wir das oft nicht. Ich spürte jeden Teil von der Wurzel bis zum Blatt. Wusste wie wundervoll dieses Gesamtwerk arbeitet.  Auch das Feinstoffliche war mir bewusst.
    Ja, selbst Angst erlebte ich. Stürme, die meine Existenz bedrohten und Feuer das Vernichtung brachte. Und- mir war sehr bewusst das mein Leben als Baum zu Ende ging. Die Dankbarkeit für das Erlebte war intensiv. 
  • Es stimmt, ich hätte das Beschriebene vor Jahren auch als Unsinn abgetan. Doch, wenn man so intensiv mit jeder Zelle spürt, beispielsweise das drohende Feuer, die Freude über das Dasein, das Gehen der Seele... - ja, dann weißt Du: "es ist wahr".
    Spür in Dich hinein, nein nicht in den Kopf! Spüre in Dein Herz - da weißt auch Du, das Du dieses Wissen in Dir trägst...
  • Vielleicht kennst Du das Buch: "Engel in meinem Haar". Die Autorin beschreibt ihre Erfahrungen mit Engeln, Feen, Elfen. Sie war Mitbegründerin der Findhorn Foundation die in England nicht nur eine spirituelle Gemeinschaft gründeten, sondern auch aus der Not heraus mit Gartenbau begannen. Dort wo sie Obst und Gemüse anbauten, war laut Bauern und Agrarwissenschaftlern absolut unfruchtbarer Boden. Sie arbeiteten mit der Natur zusammen, den Elementarwesen, den feinstofflichen Wesen und ernteten Mengen die eben diese Bauern und  Agrarwissenschaftler in Erstaunen versetzten. So wuchsen Kohlköpfe die normalerweise bis zu 2 kg wiegen auf bis zu 20 kg! Bis heute existiert diese Gemeinschaft und zeigt Interessierten von dem, was sie wissen...   
  • Etliche meiner Klienten erlebten in Rückführungen ein, oder mehrere Leben als Baum. Wertvolle Erfahrungen waren dabei zum Beispiel, die große Verbindung mit der Schöpfung zu spüren, sich als Baum in der Gemeinschaft vieler anderer Bäume zu erleben (siehe auch Peter Wohlleben "Das Geheimnis der Bäume"), die Unterstützung aus der Natur, das Erleben der feinstofflichen Welt, Baumgeister, Feen, Elfen... und so vieles mehr)
  • Natürlich hat die Seele auch im Leben als Baum, Lern- und Lebensaufgaben. Oft sind es die vorher aufgeführten Erfahrungen.
    "Ich wollte endlich erfahren wie es ist, mit der Schöpfung im Einklang zu sein..." sagen dann beispielsweise Klienten.
    Beim Wandel des Baumes, also bei dem was wir Sterben nennen, zeigen sich oft genauso, wie im Menschsein Sorgen, Ängste, Trauer, Unverständnis... Dies liegt selbstverständlich auch an den Lernaufgaben, aber auch an den Grundschwingungen ("Archetypen"...) der Seele, oder Erfahrungen anderer Inkarnationen, oder den Seelenbestimmungen. Ist das Thema Wandel, Loslassen, Sterben, Verlust... ein herausragendes Thema der Seele, wird es ihr in vielen Leben begegnen. So auch als Baum.
    Während der eine Baum fällt, wenn seine Zeit "vorbei ist" und er zulässt und loslässt, leidet ein anderer darunter gehen zu müssen. Wie bei uns Menschen.
  • Sehr sensitive Menschen spüren den Schmerz in Holzmöbeln die "unbewusst" verarbeitet wurden. Und sie spüren den Einklang in Möbeln die in Achtsamkeit geschaffen wurden... 
  • Dabei sind auch die Begleitumstände beachtenswert. Kann ein Baum in einem gesunden Ökosystem wachsen und sterben ist alles gut. Erlebt ein Baum dauernde Eingriffe, wie beispielsweise Rodungsarbeiten, Einsatz von großen Maschinen, etc. erleben auch Bäume Dramen.
    Ja, ich kann verstehen, dass viele damit nicht klar kommen und den Kopf schütteln. Andererseits kenne ich heute viele Menschen, Gruppen, Gemeinschaften, Schamanen... die an, in und mit der Natur arbeiten und leben. Beispielsweise tun sie das  was man "Erdheilung" nennt. So wie man Energiearbeit mit Menschen macht, aber eben für die Erde, die Natur, die Pflanzen... 
  • Zwei Erfahrungen dazu:
    1. Auch ich nutze Holz als Brennstoff und so waren wir vorschriftsmäßig zu zweit in der Waldarbeit. Meine Lebensgefährtin erlebte innerhalb von 1 Woche zwei mal beim Betreten des Waldes massiven Schwindel, Übelkeit und verließ beim ersten mal sofort den Wald. Die Beschwerden waren sofort weg. Eine Woche später musste sie sich sofort hinsetzen. So machten wir einige Minuten Energie-/ Heilarbeit. Nach 10 Minuten waren die Beschwerden weg. Beide hatten wir während der Heilarbeit Bilder von uralten kriegerischen Auseinandersetzungen an dieser Stelle... Beim nächsten Betreten des Waldes war eine völlig andere Energie/ Schwingung zu spüren.
    2. Bei einem Spaziergang im Wald erlebten wir gemeinsam mit unserem Hund (war unruhig, wollte sich drehen...) an einer Stelle die wir mögen, aber sicher seit einem halben Jahr nicht betreten hatten, ein komisches Gefühl. Beklemmung im Brustkorb, Unruhe, Traurigkeit... Als wir weiter gingen sahen wir, das hier intensive Rodungsarbeiten gelaufen waren. Schwere Maschinen, tief ausgefahrene Wege, entwurzelte umgedrückte Bäume, kurz, es sah aus wie im Krieg. Es war als würde aus jeder Ecke dieses Waldes Schmerz, Trauer, Leid schreien. Auch hier hockten wir uns hin und machten Energiearbeit. 
  • Was kann man an solchen Orten machen?
    Das kommt unter anderem darauf an, was dieser Flecken Erde erlebt hat. Dies kann vieles sein.
    - Es kann im ganz normalen Prozess des Wandels (Sterben...) eine Seele erdgebunden bleiben (siehe Fremdenergien (Besetzungen). Hier kann man diesen Energien helfen ins Licht zu gehen.  
    - Alte Dramen, Schlachten, Täter/ Opfergeschehen können sehr gravierende Schwingungen hinterlassen haben. Absterbende Bäume, leblose Tümpel, etc. findet man an solchen Stellen oft vor. Wir haben einige solcher Stellen erlebt. Beispielsweise an den Externsteinen nahe Detmold. Hier entdeckten - oder besser - erlebten wir einen alten Ritualplatz aus Keltenzeit, später Römerzeit.
    Wir arbeiten dabei oft in direkter Kommunikation mit den vorhandenen Energien, Seelen, Wesen, erstellen Lichtsäulen, arbeiten mit Ama Deus, etc.
  • Nochmal: Es gibt hunderttausende Menschen die auf diese Weise arbeiten. Schade, dass sie nicht darüber sprechen. So scheinen solche Dinge für den "normalen Menschen" krass verrückt. Wüssten alle "normalen" dass hunderttausende von Menschen anders wahrnehmen, fühlen, wirken, dann...
    Also: das ist alles so normal. Es ist alles Energie, Schwingung, Frequenz... Nichts was geschaffen wurde, vergeht. Alles wandelt sich. Und jeder der se
    nsibel und sensitiv ist, jeder der auf seine höheren Sinne wieder Zugriff hat, nimmt wahr...
  • Eine Klientin meldete sich vor etwa 2-3 Jahren in fast panischer Angst. Da sie mich nicht kannte erzählte sie sehr vorsichtig: "Ich sehe Dinge die nicht sein können. Menschen die nicht mehr leben. Bei manchen Menschen sehe ich an den Augen das Ihnen etwas passiert... ich glaube ich bin verrückt..." Nachdem wir uns ausgetauscht hatten veränderte sich ihr Leben. Sie wusste von den hunderttausend anderen... Ihre Wahrnehmungen blieben, ja, sie wurden noch intensiver. Heute hilft sie diesen Seelen/ Energien ins Licht, erlebt die Natur ganz anders, sie weiß, das die Schöpfung viel großartiger ist, als sie früher dachte...
  • Ach ja, die Bäume. Sie sind sehr, sehr bewusst. Sie gehen gerne in den Austausch mit uns. Ein Klient erzählte mir: "Ich bin Chemiker und vor Jahren aus meinem Beruf ausgestiegen. Ich hatte einfach keine Lust mehr. Durch verrückte Umstände landete ich auf einem Gutshof. Eines morgens kam ich aus dem Haus und hörte einen Baum sprechen. Seither unterhalte ich mich mit Bäumen..."
    Glaube nicht, dass das ein Einzelfall ist. Wie man mit der Natur oder mit Energien, mit Bäumen in den Austausch geht, ist sehr unterschiedlich. Wenige hören (sozusagen akustisch), einige beschreiben das so genannte Hellhören, andere haben intuitiv das Wissen im Inneren (Intuition/ Hellwissen), Hellsehen, Hellriechen, etc. Alles ist möglich und entsprechend des Bewusstseins unterschiedlich ausgeprägt. Was sehr viele Menschen berichten, und ich selbst auch erlebe ist der intensive Energiefluss beim Umarmen oder Anlehnen an einen Baum. Probiere es aus! Sprich, fühle, frage...
  • Bäume transformieren dabei oft Energien von uns. So berichten viele, dass sie Leid, Trauer, Schmerz, etc. abgeben konnten. Andere berichten, das sie den Bäumen auf ähnliche Weise Unterstützung geben konnten...
  • Eine Aussage die ich öfter höre ist: "wenn wir Mensch waren, dann werden wir aber nicht mehr Tier oder Pflanze..."
    Das ist für mich eindimensionales und starres Denken. Die Schöpfung ist aber nicht eindimensional und erst recht nicht starr. Sie ist multidimensional, immer in Bewegung und in der Ausdehnung, alles geschieht zeitgleich. So ist die Annahme das wir als so hochbewusste Wesen (wenn wir in das Weltgeschehen schauen, ist es doch merkwürdig zu denken, der Mensch sei die Krönung der Schöpfung) nie mehr Mensch werden doch sehr begrenzt...
    Ich besuche ab und zu einen Baum von dem ich weiß, dass seine Seele die eines großen Schamanen ist. Er genießt sein Dasein und Sosein. Wenn es Zeit ist wird er gehen...
  • Was macht nun der Mensch der mit Holz heizt, oder gerne einen Weihnachtsbaum ins Wohnzimmer stellt? Das kannst Du nur selbst entscheiden. Fühle was stimmig ist, was Du als Richtig empfindest. Die Schöpfung, (damit alles Leben) möchte, dass wir bewusst mit ihr umgehen.
    Gott wird nicht umsonst "Alles in Allem" genannt. Als Alles erfüllt er den gesamten Kosmos und so sollten wir mit ihm umgehen und so:  
    Frage um Erlaubnis wenn Du einen Wald betrittst, frage ob Dein Weihnachtsbaum zu Dir "gehört"... Waldarbeiter, verbinde dich mit dem Wald, mit den Bäumen, teile ihnen Deine Absicht mit und tue Deine Arbeit mit Bewusstheit... Versuche den Einklang.
    Du denkst jetzt: Das kann ich nicht! Dann beginne "es" zu lernen, denn alles ist Prozess, alles darf sich entwickeln. Beobachte wie Kinder mit der Natur umgehen, staunend, achtsam und tue es ihnen gleich. Ach ja, apropos Kinder...
  • Da fällt mir noch ein Erlebnis einer Klientin ein. Von Kindern wissen wir ja, das sie Dinge sehen die wir nicht sehen. Engel, Elfen...
    Eine sehr kopflastige Klientin mit typischen Themen wie: "ich glaube ich muss den Beruf wechseln, die Beziehung ist schwierig..." erlebte in ihrer Sitzung unter anderem Folgendes: 
    "Ich bin auf einer Wiese, wunderschön, friedvoll, diese Ruhe, leider erlebe ich so was heute nie..." Ich nahm mehr wahr und fragte sie: "Was nimmst du noch wahr?". Nach verhaltenem Zögern sagte sie: "eine Blume die es hier nicht gibt. Wunderschön, einzigartig...". "Was noch?", fragte ich, weil ich eine sehr hochschwingende Energie spürte. Sie zögerte und meinte dann: "Nun ja, das gibts aber nicht, da ist eine Elfe und die spricht mit mir. Sie erzählt mir über mein Leben. Warum es so ist. Warum ich diesen Beruf habe und wie wichtig das ist...." Vieles erfuhr sie von diesem Wesen während ich schmunzelte und die Energie genoß...
    So war die Sitzung irgendwann vorbei und sie saß im Raum, einem hohen Raum im Schloss Weilerbach auf der Liege und ließ die Beine baumeln. "Nun mal ehrlich, so was gibt es doch nicht wirklich", sagte sie. Ich schaute derweil in eine Ecke des Raumes die sie nicht einsehen konnte. Dort bewegte sich in absoluter Windstille ein Ast eines etwa 2 Meter hohen Ficus etwa 30-40 cm auf- und nieder. Alles andere an diese Pflanze war absolut "still". Ich schaute verblüfft auf die Pflanze, während die Klientin den Kopf dorthin drehte. Gleichzeitig spürte ich so viel Leichtigkeit, Freude, ja lachen... Die Klientin schaute mich an und sagte: "OK, ist ja gut - ich habe verstanden!"


So... auch diese Seite wird sicher immer mal wieder ergänzt.
   

Aktuelles
plugin by Jerry Jakobsfeld
Online-Kongress

Videos

Kontakt

Admin Only