Eltern, Kinder, Ahnen...

Diese Thematik ist so umfassend, dass es Bücher darüber zu füllen gäbe. Nachfolgend gibt es deshalb nur einen kurzen Abriss der Bandbreite dazu. Zuerst liste ich in Aufzählungsform ein paar Stichworte / Fakten auf, die manchem Leser vielleicht bekannt vorkommen. Manche treffen auf den Einen zu - manche auf den Andern ... Und reden Sie sich nicht ein, das sie das alles nicht betrifft... Dann sind sie so unaufrichtig zu sich, wie ich es vor einigen Jahren ebenfalls war!

  • Selbstverständlich wählen wir uns Eltern, Kinder, Geschwister, usw. aus. In dieser großen "Schöpfungsgeschichte" gibt es keine Zufälle
  • Alle Mitspieler (z.B. Familienmitglieder) sind unsere Spiegel, bzw. Helfer um unsere eigenen Themen zu bewältigen
  • Letztlich sind wir besonders dem zu Dank verpflichtet, der uns am tiefsten stürzt. Denn nur ganz unten finden wir den Weg zum Aufstieg - oder man könnte sagen - zu uns selbst
  • Wir geben viele Energien an unsere Kinder und Kindeskinder weiter. Beispielsweise erleben viele Familien über X Generationen sexuellen Missbrauch. Erst das Lösen dieser Energien / Muster hebt diese Dramen auf
  • Selbstverständlich können karmische Ursachen eine große Rolle spielen. Ohne das Auflösen eines Karmas "in Liebe" entkommt man immer wiederkehrenden Auseinandersetzungen kaum 
  • Vergebung und Verzeihung in Liebe sind ebenso unverzichtbar um Heilung spürbar zu machen
  • Erlebst Du in Bezug auf Deine Eltern, Geschwister, Kinder... eine Distanz die dich in irgendeiner Weise berührt oder  belastet? Dann bilde Dir nicht ein, dass Du dieser Belastung entfliehen kannst indem Du beispielsweise auf Abstand gehst, fliehst.
  • Gibt es Tiefergehende Auseinandersetzungen wie Erbstreitereien und ähnliches? Auch das hat seine Geschichte

Diese Auflistung kann endlos fortgeschrieben werden. "Alles ist letztlich nur zu Deinem Wohle von Dir selbst geschaffen worden. " Du stutzt gerade während Du das liest? Das verstehe ich sehr gut. Ich hätte solche Behauptungen vor wenigen Jahren auch als Unsinn von mir gewiesen. Heute weiß ich: Obwohl es so kompliziert scheint, ist alles viel einfacher als Du es Dir vorstellen kannst...

In Rückführungen erleben Klienten immer wieder das Zusammentreffen mit Menschen / Seelen, die sie im jetzigen Leben in ihrem direkten Umfeld haben / hatten. Beispiel:

In einer Sitzung erlebte eine Klientin, dass sie als Kleinkind immer die heftigen Streitereien der Eltern miterlebte. Außerdem stellte sich heraus, dass sie in einem gewaltsamen Übergriff durch ihren Vater unerwünscht gezeugt wurde. In allen Situationen spürte sie massive Beschwerden im Unterleib (Schmerzen...) im Herzen/ der Brust (Schmerzen, Druck) und im Hals (nicht ausdrücken können, die Kehle zugedrückt...). In der Gegenwart haben diese Beschwerden immer noch eine besondere Bedeutung. Außerdem hat sie sich nie angenommen gefühlt. Stattdessen empfand sie sich fehl am Platz. Mit der Mutter konnte sie nie ein normales Gespräch führen. Den Vater konnte sie lieben, doch in der Tiefe spürte sie, dass da etwas nicht stimmt. Auf der so genannten geistigen Ebene konnte sie nun in der Sitzung allen verzeihen und die nicht geklärten Dinge energetisch auflösen.

In diesen Prozessen spielen das Innere Kind, die männlichen und weiblichen Energien (s.o.) eine besondere Bedeutung!

Und wieder gilt: Ja, ich lebe im Heute, im Moment. Doch wenn ich diesen Moment nicht glücklich lebe, erfahre ich in meinem Inneren was es zu klären gibt um wieder glücklich in der Gegenwart zu sein.

Gehe nicht auf Entdeckungsreise um Schuldige zu suchen, denn die gibt es nie! Entdecke Dich und der der DU bist. Alle anderen helfen Dir dabei und sind wunderbare Spiegel.

Das was Du löst hat oft heilsamen Einfluss auf  Deine Verwandten, Ahnen... und damit auch wieder auf Dich... Denn - du weißt ja: Mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit kommst Du wieder... Das ist doch eine wundervolle Tatsache... 

Deshalb erledige heute, was Du dann morgen nicht mehr tun musst...

Aktuelles
plugin by Jerry Jakobsfeld
Online-Kongress

Videos

Kontakt

Admin Only