Innerer Mann/Frau

Innerer Mann - Innere Frau

....oder auch die weiblichen oder männlichen Anteile:

Mit einigem Erstaunen sehen viele Menschen in einer Sitzung zum ersten Mal ihr Inneres Kind, ihre Innere Frau, ihren Inneren Mann. Es ist oft ein tiefes und ergreifendes Erlebnis, die Innere Familie ohne alle Masken zu sehen. Durch diese Erfahrung wachsen Verständnis, Mitgefühl und der liebevolle Umgang mit diesen archaischen inneren Größen, aber auch mit uns selbst und unserer Umwelt.

Klienten (auch ich selbst) erleben diese Anteile unseres Selbst sehr oft mit vielen Eigenschaften die wir bei Mutter und Vater festgestellt haben, die wir erlebt haben. Meist ist es so, dass einer der beiden (Innerer Mann oder Innere Frau) der Stärkere ist und der andere sich unterordnet. Hier werden dann oft ähnliche Dinge erlebt wie im realen Leben, der eine zieht sich zurück, leidet, fühlt sich missverstanden, ist traurig und resigniert, während der andere der Tonangebende ist.
Diese Inneren Anteile spiegeln unsere so genannten männlichen und weiblichen Anteile/ Aspekte wieder.

Wie nach der „Theorie“ der Polarität beschrieben, benötigen wir immer ein gesundes Verhältnis zwischen Licht und Dunkelheit, Liebe und Angst und so auch bei den Inneren Anteilen, hier der Inneren Frau und dem Inneren Mann. Ist der Innere Mann sehr schwach, beispielsweise weil wir als Kind einen sehr schwachen oder abwesenden Vater erlebt haben sind unsere männlichen Anteile wie Kraft, Macht, Organisationstalent und so weiter meist ebenso schwach. Wir trauen uns nicht das zu, wozu wir bei ausgewogenen Anteilen in der Lage wären.

Ist die Innere Frau schwach werden typisch weibliche Aspekte wie Gefühl und Emotion, Geschick und Kreativität weniger gut ausgeprägt sein.

Besucht man nun, beispielsweise in einer meditativen Übung den Inneren Mann und die Innere Frau, erlebt man häufig Bilder und Geschehen wie bereits beim Inneren Kind beschrieben. Die beiden zeigen auch als Personen die zuvor beschriebenen Eigenschaften. Oft ist die Unterwürfigkeit untermalt mit einer kleinen gebeugten, schmächtigen Gestalt. Oft finden offene Konfrontationen statt, die beiden streiten sich, es kommt zu Auseinandersetzungen in denen nun Klient und Therapeut vermittelnd eingreifen können. Nachdem in solchen Situationen Unklarheiten beseitigt sind, ist es dann meist möglich, dass sich der schwache Anteil entwickelt und der Starke sich zurücknimmt. Der Therapeut fördert den Austausch der Inneren Anteile, klärt warum es Differenzen, Verletzungen und Missverständnisse gibt und führt Klärungen wie Vergebungsrituale durch. 

Eine sicher weniger bekannte therapeutische Maßnahme ist die kosmische Hochzeit. Hier werden alle 3 Anteile der Inneren Familie an einen Entspannungsort, beispielsweise eine Wiese geführt. Sie vereinigen sich nun in einem Zeremoniell, der kosmischen Hochzeit. Anschließend werden sie aufgefordert sich den Platz im Energiekörper des Klienten aufzusuchen den sie einnehmen möchten. Auch diese Situation, diese Erfahrung wird meist sehr emotional empfunden und beeindruckt viele Klienten sehr.

Alle beschreiben dies anschließend als ein vervollständigen wie: „Endlich fühle ich mich wieder vollwertig!“

 

Aktuelles
plugin by Jerry Jakobsfeld
Online-Kongress

Videos

Kontakt

Admin Only